Die ZVG-App:   

ZVG-App

Mitglieder-Login
Baumschule

Baumschule

Der Großteil der Gehölze in unseren Städten und Kommunen entstammt einer Baumschule. Hier werden die Gehölze herangezogen, die in allen Bereichen unseres Lebensumfeldes zu finden sind: als Straßenbegleitgrün, in Parks und öffentlichen Gärten, in Privatgärten, auf renaturierten Flächen aber auch die Forstwirtschaft bezieht ihre Bäume zur Holzproduktion von den Baumschulen.

Gehölze produzieren Sauerstoff, reduzieren den Kohlendioxidanteil der Luft, sorgen für Schatten und Kühlung der Luft und sind ein effektiver Feinstaubfilter. Ob als Laub- oder Nadelhölzer, Obstgehölze, Ziergehölze und -sträucher und Schling- und Kletterpflanzen, die Baumschulen produzieren alle diese Produkte und noch viele mehr und leisten damit einen entscheidenden Beitrag für die Natur und die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen.

In der Bundesrepublik gibt es ca. 2.636 Baumschulunternehmen die eine Kulturfläche von rund 27.732 Hektar bewirtschaften.

 

Branchendaten Baumschule

Betriebe mit Gehölzanzucht
= ca. 22 % aller gärtnerischen Unternehmen

ca. 2.636
   
Arbeitskräfte insgesam ca. 21.100
davon 1,87 Mrd. €
18 % Familien-AK
66 % Fest angestellte AK
16 % Saison-AK
 
   
Auszubildende 1.420
   
Kulturflächen
= ca. 9,5 % der gärtnerisch genutzten Flächen

27.732 ha
   
Produktionswert/Verkaufserlöse (für 2009 geschätzt)
= ca. 20 % der Erlöse des Gartenbaues

1.039 Mio. Euro

Stand: Zahlen von 2010 und 2011

Quelle: Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes, des BMELV sowie BdB-Erhebungen

Bund deutscher Baumschulen (BdB)

Weitere Informationen unter:

www.gruen-ist-leben.de

© Zentralverband Gartenbau e.V.