Die ZVG-App:   

ZVG-App

Mitglieder-Login
Gartenbau allgemein

Gartenbau allgemein

Fast jeder vierte Euro, der in der pflanzlichen Erzeugung in der Landwirtschaft erwirtschaftet wird, stammt aus dem Gartenbau. Gemessen an der geringen Fläche, die der Gartenbau benötigt (mit ca. 200.000 Hektar sind das weniger als zwei Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzflache in Deutschland), hat der Gartenbau eine enorme wirtschaftliche Bedeutung. Die überwiegend klein- und mittelständischen Betriebe des Gartenbaus sowie die vor- und nachgelagerten Stufen in der Wertschöpfungskette Gartenbau beschäftigen fast 700.000 Menschen, erwirtschaften einen Umsatz von 78 Milliarden Euro und bieten rund 13.000 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz – mit ca. 5.000 Neuverträgen jährlich. Darüber hinaus erhalten etwa 100.000 bis 150.000 ausländische Arbeitnehmer die Erlaubnis, für einige Wochen oder Monate in gartenbaulichen Betrieben auszuhelfen. Die Betriebe sind dringend auf zeitweilige Unterstützung ihrer Belegschaft durch Saisonarbeitskräfte angewiesen, um extreme Arbeitsspitzen, z.B. während der Ernte, zu bewältigen.

Der Produktionswert von Garten- und Obstbauprodukten wird für 2014 auf rund 5,2 Mrd. Euro geschätzt. Wie im Vorjahr machte er damit gut 10 % des Produktionswertes der gesamten Landwirtschaft aus.
Weitere Informationen finden Sie in der Statistik des BMEL im Garten- und Weinbau 2015:
www.bmelv-statistik.de/fileadmin/user_upload/monatsberichte/GBB-2000000-2015.pdf

 

Branchendaten des Gartenbaus

  Unternehmen 2) bewirtschaftete
Flächen
Beschäftigte Umsatz Bruttowert-
schöpfung
  Anzahl ha Anzahl Mio. € Mio. €
Einzelhandel mit Blumen. Pflanzen, etc 1) 16.500   90.000 5.400 1.600
Garten- und Landschaftsbau 16.500   100.000 6.000 3.300
sonstige Dienstleistungen (Friedhof) 2.000   13.500 630 330
Gemüsebau 6.900 115.600 3) 42.000 2.500 930
Obstbau 6.600 65.000 16.500 400 230
Zierpflanzenbau inkl. Stauden 5.300 7.150 3) 22.500 1.500 590
Baumschule 2.000 22.500 14.100 1.200 740
           
Summe aller Gartenbausparten 52.500 210.250 298.600 17.630 7.720
           
Summe gesamtes Gartenbaucluster4)     702.000 78.000 19.400

1) Einzelhandelsgärtnereien, Gartencenter, Blumengeschäfte
2) Haupterwerbsbetriebe mit Schwerpunkt….
3) Freiland und Unterglas
4) inkl. vor- und nachgelagerte Stufe

Quelle: Wirtschaftliche Bedeutung des Gartebausektors in Deutschland, Thünen Report 2; eigene Berechnungen

 

Branchendaten des Gartenbaus

  No. of companies 2) Cultivation area, in hectares No. of employees Turnover
in mill. €
Gross value
in mill. €
Retail sales of flowers, plants, etc. 1) 16.500   90.000 5.400 1.600
Gardening & landscaping 16.500   100.000 6.000 3.300
Other services (cemeteries, etc.) 2.000   13.500 630 330
Vegetable growers 6.900 115.600 3) 42.000 2.500 930
Fruit growers 6.600 65.000 16.500 400 230
Ornamental plant growers, incl. perennials specialists 5.300 7.150 3) 22.500 1.500 590
Tree nurseries 2.000 22.500 14.100 1.200 740
           
Sum of all horticultural sectors 52.500 210.250 298.600 17.630 7.720
           
Sum of total horticultural cluster 4)     702.000 78.000 19.400

1) Einzelhandelsgärtnereien, Gartencenter, Blumengeschäfte
2) Haupterwerbsbetriebe mit Schwerpunkt….
3) Freiland und Unterglas
4) inkl. vor- und nachgelagerte Stufe

Quelle: Wirtschaftliche Bedeutung des Gartebausektors in Deutschland, Thünen Report 2; eigene Berechnungen

 


Broschüre: Made in Germnay

Broschüre: "Gartenbau made in Germany"

Der deutsche Gartenbau ist leistungsstark und innovativ. Die Broschüre „Gartenbau – Made in Germany“, des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft stellt die Vielfalt des deutschen Gartenbaus sowie die hohe Qualität der deutscher Produkte dar.

Der Gartenbau leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung einer gesunden Ernährung, zum Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt.

© Zentralverband Gartenbau e.V.