Die ZVG-App:   

ZVG-App

Mitglieder-Login
Informationsdienst

Infodienst Nr. 35 vom 31.08.2017

Staudengärtner-Azubis erleben Gartenbautradition mit Zukunft in Erfurt

17. Azubifahrt gut besucht

(ZVG/BdS) 27 Auszubildende und Gesellen erkundeten während der Azubifahrt des Bundes deutscher Staudengärtner (BdS) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) das historische Gartenbauzentrum in Erfurt vom 17. bis 20. August 2017. Zum Programm für die Staudengärtner gehörte neben dem Besuch der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt auch die Besichtigung verschiedener Gärtnereien.

In der einzigen noch bestehenden traditionellen Brunnenkresse-Gärtnerei Fischer wird seit Ende des 18. Jahrhunderts in Erfurt das vitaminreiche Wintergemüse angebaut. Auch im Winter beständig warmes Quellwasser von ca. 11 Grad Celsius ermöglichte die Produktion auf aktuell 500 Quadratmetern am Standort. „Auf jeder Fahrt gibt es auch für uns Leiter etwas Neues zu entdecken, wie hier die Blattgemüseproduktion“, berichtete Jörn Bremermann. Das BdS-Mitglied hat alle 17 Azubifahrten des BdS organisiert und begleitet diese seit einigen Jahren zusammen mit Ulrike Axt, ebenfalls Mitglied des BdS.

Auf eine lange Gärtnertradition konnte auch Ulrich Haage, Inhaber von Kakteen Haage, verweisen. Der 1685 gegründete Betrieb bietet über 3000 verschiedene Kakteen und Sukkulenten an und sichert sich mit innovativen Vermarktungsideen weiterhin den Absatz.

Über Selektion und Saatgutaufbereitung informierte Annegret Rose die jungen Gärtner. Rose führt seit über 20 Jahren den Saatzuchtbetrieb Rose Saatgut Erfurt und exportiert weltweit Samen von Stauden, Blumen, Gemüse, Heil- und Gewürzpflanzen sowie Wildsamenmischungen für Renaturierungen.

Eine Fortbildung besonderer Art waren die Versuchsflächen der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt sowie der Schaugarten der Fachhochschule Erfurt. Dr. Gerd Reidenbach, Abteilungsleiter Versuchswesen, erläuterte das Spektrum von Staudensichtung, Pflanzenverwendung und anderen praxisnahen Versuchen. Als Spezialist für Pampasgräser und Alpine Raritäten schilderte Björn Poltermann in seiner Staudengärtnerei die Produktions- und Absatzwege. Der Jungunternehmer wird demnächst den Betrieb von seinem Vater Siegmar übernehmen.

Pascal Klenart produziert in seiner Erfurter Staudengärtnerei Pflanzen ab einem Liter Topfgröße und vermarktet diese privat ab Hof oder auch auf zahlreichen Märkten, berichtete er den Teilnehmern. Fachkundige Führungen vermittelten die Besonderheiten im Erfurter Ega-Park und dem deutschen Gartenbaumuseum.

Die Azubifahrt 2018 wird vom 16.-19. August im Oldenburger Raum stattfinden.

Anmeldungen und Programm sind erhältlich über info@stauden.de.

Bildunterschriften/ Downloads: Fotos: BdS
27 junge Staudengärtner machten sich dieses Jahr auf den Weg, die Gartenbautradition in Erfurt zu erkunden
[Bild herunterladen]

Die LVG in Erfurt kooperiert in vielen Bereichen mit dem BdS. Dr. Gerd Reidenbach informierte die Teilnehmer über zahlreiche Versuche zur Sichtung und Verwendung von Stauden.
[Bild herunterladen]

Björn Poltermann wird den kompetenten Betrieb auch in der nächsten Generation weiterführen.
[Bild herunterladen]

Ulrich Haage setzt mit innovativen Ideen die Kakteen-tradition seiner Gärtnerei fort.
[Bild herunterladen]


Wellen aus wogenden Blüten – Sommerblumen-Schau

20. Hallenschau auf der IGA Berlin 2017

(DBG/ZVG) In der 20. Hallenschau der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ist es dem Gestalterteam um Andrea Marchand – Firma Florwerk aus Burg – besonders gut gelungen, das Konzept der Halle umzusetzen. Sommerblumen bilden Wogen auf den geschwungenen Beeten und erzeugen damit eine ganz besondere Sommerstimmung.

Bei der Preisverleihung und Eröffnung der Hallenschau wurde die Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft (DBG), Renate Behrmann durch die Deutsche Blumenfee 2016/2017 des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG), Corina Krause, unterstützt. Renate Behrmann versprach den Besuchern ein zweiwöchiges Vergnügen. Denn diese Sommer-Präsentation wurde für eine Woche länger gestaltet als andere Schauen. Corina Krause bewunderte die Vielfalt der Produktgruppen und deren Umsetzung mit Sommerfeeling. Die Gestaltungsideen zeigen zudem neue Trends im grünen Bereich.

Die Jury war überzeugt von der Präsentation und vergab die Große Goldmedaille der DBG für ein beschwingtes Sommerblumen-Ambiente mit zahlreichen originellen Detail-Gestaltungen in feinsinniger handwerklicher Ausführung an Florwerk aus Burg. Farbenfroh und erfrischend zeigen sich die Blumenwellen. Durch den „Gartenzaun“ können die Besucher Digitalis und Stauden in außergewöhnlichen Farben erleben.

Gleich zwei Große Goldmedaille der DBG erhielt die Helmers Baumschulen GmbH aus Westerstede zum einen für ein zu dieser Jahreszeit in bester Qualität präsentiertes blühendes Hortensien-Sortiment, zum anderen für ein qualitativ hochwertiges breites Bambus-Sortiment. Hortensien und Bambus sind in einer selten gezeigten Sortenvielfalt zu sehen. Beeindruckend sind auch die typischen Sommerblumen unserer Gärten von Rose Saatzucht aus Erfurt. Die Jury vergab die Große Goldmedaille der DBG für ein vielfältiges Astern-Sortiment in höchster Qualität.

Jörg Puttfarcken aus Hamburg erhielt den Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V. für die Präsentation eines sehr guten Strandflieder- und Montbretien-Sortimentes. Besonders die Montbretien sorgen durch hohe Stückzahlen für einen Aha-Effekt.

Für eine dekorative und hochwertige Gefäßbepflanzung in sommerlichem Ambiente bekam die Blumen und Pflanzencenter Wosch GbR aus Zossen den Ehrenpreis der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin. Besucher holen sich hier gern Anregungen für das eigene Zuhause.


Zurück

© Zentralverband Gartenbau e.V.