Die ZVG-App:   

ZVG-App

Mitglieder-Login
Pressemeldungen
ZVG-Pressemeldung

Die BUGA ist ein Erfolgsmodell mit Potential

13.10.2015
Nach 177 Tagen hat die BUGA 2015 Havelregion am 11. Oktober ihre Pforten geschlossen

(ZVG) Die BUGA 2015 Havelregion hat bewiesen, wie wichtig Bundesgartenschauen für die Gesellschaft, die Region, aber auch für den gärtnerischen Berufsstand sind.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

ZVG: Reform der Erbschaftssteuer darf nicht zu Lasten kleiner und mittlerer Betriebe gehen

12.10.2015
Öffentliche Anhörung zum Thema im Finanzausschuss des Deutscher Bundestages

(ZVG) Hinsichtlich der heutigen öffentlichen Anhörung zur Reform der Erbschaftssteuer im Deutschen Bundestag weist der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) insbesondere auf konkrete zwei Punkte hin, die der Nachbesserung bedürfen.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

HortInnova: Forschung entlang der Wertschöpfungskette

09.10.2015
Zentralverband Gartenbau begrüßt praxisorientierte Forschungsstrategie des BMEL

(ZVG) Mit der Konstituierung des Begleitausschusses von HortInnova am 7. Oktober hat die Arbeit an einer grundlegenden, breit aufgestellten und an der Praxis orientierten Forschungsstrategie für Innovationen im Gartenbau nun begonnen.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

„Obst und Gemüse sind wertvoll“

05.10.2015
ZVG-Generalsekretär Fleischer wirbt zum Erntedank für einen sorgsameren Umgang mit gärtnerischen Produkten

(ZVG) Anlässlich des gestrigen Erntedank-Festes weist der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) auf die gesellschaftliche Bedeutung von Obst und Gemüse hin.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

Keine Steuern auf Pflanzenschutzmittel

05.10.2015
ZVG lehnt Steuer oder Abgabe entschieden ab

(ZVG) Vor dem Hintergrund eines am Montag, 5.10.2015 vorgestellten Gutachtens des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung GmbH (UFZ) im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, spricht sich der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) ausdrücklich gegen Steuern und Abgaben auf Pflanzenschutzmittel aus.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

ZVG: Umsetzungsgesetz zu Nagoya muss inhaltliche Bedenken aufgreifen

01.10.2015
Anhörung im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages

(ZVG) Anlässlich der Anhörung des Umweltausschusses des Deutschen Bundestages am Mittwoch, 30.09.2015, weist der Zentralverband Gartenbau e.V. erneut darauf hin, dass die inhaltlichen Bedenken im Umsetzungsgesetz aufgegriffen und geklärt werden müssen.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

Entscheidungen zum EU-Neubewertungsverfahren nicht vorgreifen

30.09.2015
ZVG mahnt weiter sachliche Diskussion an

(ZVG) Der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) erneuert seine Forderung vom 9. Juni 2015 nach einer sachlichen Diskussion zur Zulassung von Glyphosat als Wirkstoff für Pflanzenschutzmittel.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

Umsatzbesteuerung der interkommunalen Zusammenarbeit neu geregelt

24.09.2015
ZVG fordert mittelstandsorientierte Umsetzung des Gesetzes

(ZVG) Der Zentralverband Gartenbau e.V. sieht sich in seinem Anliegen, Wettbewerbsgleichheit privater Unternehmen gegenüber Betrieben der öffentlichen Hand zu gewährleisten, auch nach dem heutigen Parlamentsbeschluss bestätigt.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

„Gärtnerische Produkte und Dienstleistungen haben nicht nur ihren Wert, sondern auch ihren Preis“

08.09.2015
Imagekampagne der Branche für Blumen und Pflanzen am Deutschen Gartenbautag gestartet

(ZVG) Mit dem Start einer bundesweiten Kommunikationskampagne für Blumen und Pflanzen (www.natuerlich-schoene-augenblicke.de) sowie der inhaltlichen Fokussierung auf das Thema gesunde Ernährung, setzt sich die Gartenbaubranche auf dem Deutschen Gartenbautag 2015 aktiv für eine Verbesserung der Wertschätzung gärtnerischer Produkte und Dienstleistungen ein.

Weiterlesen …
ZVG-Pressemeldung

„Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt mit Augenmaß“

08.09.2015
Ausbildungskonzept „Gärtner 1+3“ bereits vor zwei Jahren vom ZVG entwickelt

(ZVG) Der ungebrochen große Zustrom von Menschen, die in Deutschland Schutz vor Gewalt und Vertreibung suchen, ist allgegenwärtig. Viele Flüchtlinge werden für längere Zeit oder für immer in Deutschland bleiben.

Weiterlesen …
© Zentralverband Gartenbau e.V.